Unfallversicherung

Unfälle passieren schnell und unerwartet. Lange Krankenhausaufenthalte, kostspielige OPs oder Invalidität können die Folge sein. Eine Unfallversicherung schützt Sie vor den finanziellen Folgen eines Unfalls und sorgt dafür, dass Sie Ihren Alltag auch nach dem Unfall sicher und sorgenfrei meistern können.

Kontaktformular

Diese Seite teilen

Erfahrungen & Bewertungen zu Bernhard Röder

Erstinformation

Erstinformation

Kundeninformation zur Erfüllung der gesetzlichen Informationspflicht gemäß § 15 VersVermV

Kontaktdaten:

RÖDER Finanz-Konzepte
Bernhard Röder
Bahnhofstr. 19
67251 Freinsheim

Telefon: +49 (6353) 914337
Telefax: +49 (6353) 914368
E-Mail: info@finanz-konzepte.net
Webseite: https://www.finanz-konzepte.net/

Tätigkeitsart und Registrierungsbehörden:

Erlaubnis nach § 34d Abs. 1 Gewerbeordnung (Versicherungsmakler), Aufsichtsbehörde: Industrie- und Handelskammer für die Pfalz, Ludwigsplatz 2-4, 67059 Ludwigshafen, www.pfalz.ihk24.de             

Erlaubnis nach § 34f Abs. 1 Gewerbeordnung (Finanzanlagenvermittler), Aufsichtsbehörde: Gewerbeamt Freinsheim, Bahnhofstr. 12, 67251 Freinsheim                                                                                 

Erlaubnis nach § 34i Abs. 1 Satz 1 Gewerbeordnung (Immobiliardarlehensvermittler), Aufsichtsbehörde: Gewerbeamt Freinsheim, Bahnhofstr. 12, 67251 Freinsheim

Registrierungs-Nr. D-CJ5Y-LNUWX-94 (für § 34d GewO) Versicherungsmakler
Registrierungs-Nr. D-F-149-RWSU-20 (für § 34f GewO) Finanzanlagenvermittler
Registrierungs-Nr. D-W-149-R13K-02 (für § 34i GewO) Immobiliendarlehensvermittler

Beratung

Die Tätigkeit beinhaltet auch Beratung. 

Angaben zum Vergütungsmodell der Versicherungsvermittlung/Finanzanlagenvermittlung/ Immobiliendarlehensvermittlung:

Im Zusammenhang mit der Beratung und/oder Vermittlung, erfolgt die Vergütung im Regelfall durch Provisionszahlungen und Zuwendungen von Dritten, welche bereits in den zu zahlenden Beträgen enthalten sind und auch behalten werden dürfen. Diese Provisionszahlungen werden gemäß der gesetzlichen Grundlagen dem Kunden im Detail offen gelegt. Sofern Vergütungsbestandteile durch den Kunden gezahlt werden, erfolgt dies auf Grundlage einer gesonderten Vergütungs-/Honorarvereinbarung. Auch eine Kombination aus beiden Modellen ist möglich. Letztlich orientiert sich die Vergütung an den Wünschen und Bedürfnissen des Kunden und den Produktlösungen, die eventuell vermittelt werden. 

 

Gemeinsame Registerstelle nach § 11 a Abs. 1 GewO:

Vermittlerregisternummer Versicherungsvermittlung: D-CJ5Y-LNUWX-94

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: 0180 600 58 50
(Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 Euro/Anruf)
www.vermittlerregister.info

Offenlegung direkter oder indirekter Beteiligungen über 10% an Versicherungsunternehmen oder von Versicherungsunternehmen am Kapital des Versicherungsvermittlers über 10%:

Der Versicherungsvermittler hält keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen.

Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbare oder unmittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals am Versicherungsvermittler.

Anschriften der Schlichtungsstellen:

Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 08 06 32
10006 Berlin

Tel.: 0800 3696000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 0800 3699000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Internet: www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für die Private Kranken- und Pflegeversicherung
Postfach 06 02 22
10052 Berlin

Tel.: 0800 2550444 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 030 20458931
Internet: www.pkv-ombudsmann.de

Schlichtungsstelle bei der Deutschen Bundesbank
Postfach 11 12 32, 60047 Frankfurt
Tel.: 069 / 23 88 19 07
Fax: 069 / 70 90 90 99 01
Internet: www.bundesbank.de/de/service/schlichtungsstelle

 

Beschwerdemanagement
Falls Sie einmal nicht mit unserer Tätigkeit zufrieden sein sollten, haben Sie die Möglichkeit, eine Beschwerde bei uns einzureichen. Die Beschwerde kann schriftlich per Brief, per E-Mail oder per Fax erfolgen. Sie können dazu die oben genannten Adress- und Kontaktdaten verwenden. Erhalten wir von Ihnen eine Beschwerde, bestätigen wir Ihnen unverzüglich deren Eingang und unterrichten Sie über das Verfahren der Beschwerdebearbeitung sowie die ungefähre Bearbeitungszeit. Sollten wir feststellen, dass Ihre Beschwerde einen Gegenstand betrifft, für den wir nicht zuständig sind, informieren wir Sie umgehend hierüber und teilen Ihnen, soweit uns dies möglich ist, die zuständige Stelle mit. Wir werden Ihre Beschwerde umfassend prüfen und uns bemühen, diese schnellstmöglich zu beantworten. Sollte dies einmal nicht möglich sein, unterrichten wir Sie über die Gründe der Verzögerung und darüber, wann die Prüfung voraussichtlich abgeschlossen sein wird. Auf Wunsch erteilen wir Ihnen alle Benachrichtigungen und Informationen schriftlich. Sofern wir Ihrem Anliegen nicht oder nicht vollständig nachkommen können, erläutern wir Ihnen die Gründe hierfür und weisen Sie auf etwaig bestehende Möglichkeiten hin, wie Sie Ihr Anliegen weiter verfolgen können.