Auf dem Weg zum papierlosen Büro – die elektronische Unterschrift ist eingeführt

19.04.2019

Versicherungen und Finanzverträge zu beantragen oder Änderungen in Auftrag zu geben, war bisher mit viel Papierkram verbunden. So musste ich bisher beispielsweise allein für die Beantragung und Einrichtung einer Berufsunfähigkeitsabsicherung ca. 100 Papierseiten drucken. Bei anderen Versicherungs- und Finanzsparten ist der Umfang mehr oder weniger ähnlich groß. Damit ist nun Schluss!

Zusammen mit meinem Kooperationspartner und technischen Dienstleister Fonds Finanz Maklerservice GmbH und der IS2 AG haben wir eine papierlose und datenschutzkonforme Lösung entwickelt, bei der die Unterschrift(en) ganz bequem auf einem Smartphone oder Tablet-Computer erfolgen. Dazu muss meine Beratung nicht einmal vor Ort oder in meinem Büro stattfinden. Der Zugangslink und das Passwort hierfür werden übermittelt und aus der Ferne von jedem Ort der Welt ist die elektronische Unterschrift unkompliziert möglich. Die Dokumente werden in Echtzeit verarbeitet. Im Anschluss erfolgt sofort eine Übermittlung per Email mit den kompletten Unterlagen.

Sicherheit steht dabei an erster Stelle. Die Dokumente werden verschlüsselt übertragen und auf Hochsicherheits-Servern gespeichert. Damit ist eine spätere Manipulation der Dokumente ausgeschlossen.Die für die elektronische Signatur genutzte Software „inSign“ und die dazugehörigen Apps für iOS und Android wurden vom TÜV Saarland geprüft und zertifiziert.

Mein Fazit nach einigen Monaten Testphase steht fest. Das papierlose Arbeiten spart Ressourcen und schont damit die Umwelt. Die internen Verwaltungsabläufe in meinem Büro sind zeitsparender und das kommt wieder Ihnen zu Gute. Ich habe nämlich mehr Zeit für die Gespräche und die Beratung meiner Kunden.

Diese Seite teilen

Erfahrungen & Bewertungen zu Bernhard Röder